header-image

Ist eine Thermo-Therapie, eine spezielle Massage mit heissen und kalten energiereichen Steinen. Diese Therapie verbindet klassische Massagetechniken mit altem Heilwissen.

Die intensiven Temperaturen haben eine besonders starke Wirkung: Die heissen Steine erwärmen, entspannen und sorgen für eine passive Mehrdurchblutung in unterversorgten Gebieten, während die kalten Steine kühlend, anregend und aktiv erwärmend wirken. Dadurch können verhärtete Muskelpartien besonders wirkungsvoll behandelt werden.

Die Steine sie sind ein ideales Medium, um intensive Temperaturen an und in den Körper zu bringen. Behandelte Menschen sind immer verblüfft, wie weich und angenehm sich ein Stein anfühlt. Allein das Halten eines Steines in der Hand kann Schleusen öffnen, jahrelange Blockierungen lösen, sowohl körperliche als auch seelische.

Heisse Steine sind immer in Bewegung. Man arbeitet mit Druck und sehr langsam, damit die Wärme auch in die Muskeln eindringen kann. Je wärmer ein Stein, umso grösser der Druck. Wenn man nur leicht über die Haut fährt, wird ein heisser Stein als unangenehm empfunden. Erst wenn ein Stein nur noch warm ist, wird er aufgelegt, wo Wärme erwünscht wird.

Durch das Tapping – eine Klopftechnik -  werden "Schallwellen" in die Muskulatur geklopft.
 
Kalte Steine werden nach dem Erwärmen von Haut und Muskulatur als sehr wohltuend empfunden.